SSV Sankt Augustin - Jahresrückblick 2006

20.12.06

Das Jahr 2006 neigt sich seinem Ende zu. Für den Stadtsportverband war es zurückblickend ein arbeitsreiches. Vieles hat sich verändert, zum Guten wie auch zum weniger Guten.

Das Sportangebot der Sankt Augustiner Vereine hat sich ständig weiterentwickelt. Über 60 Sportarten stehen den sportinteressierten Bürgerinnen und Bürgern zur Auswahl.

Das Sportzentrum an der Fachhochschule Rhein-Sieg wurde zusammen mit dem Sportlerheim des ASV eingeweiht. In Menden wurde am Alten Sportplatz der Grundstein für das Sportlerheim des SV Menden gelegt und im Sankt Augustiner rhenag-Freibad ein Spielfeld für Beachvolleyball errichtet.

Viele Grundschulen und die Gutenbergschule bieten Ganztagsbetreuung an. Für den Bewegungsbereich, also den Sport, konnte der Stadtsportverband eine Qualitätssicherung erreichen. Ein Pool von ausgebildeten Übungsleitern aus den Vereinen wurde gebildet, deren Mitglieder den Trägern für die Betreuung der Kinder an den OGS zur Verfügung stehen.

Die Sportjugend im SSV hat Meisterschaften der Schulen im Fußball und einen Wettbewerb zu der Erwerbung des Sportabzeichens organisiert.

Die Zusammenarbeit mit den Vereinen, dem Rat und der war wie bisher durch gegenseitige Unterstützung geprägt. Gerne bedanken wir uns für die vielen Hilfen.

Leider muss auch weniger Gutes gesagt werden. Angesichts knapper Mittel, gestiegener Erwartungen der Mitglieder werden den Vereinen heutzutage Höchstleistungen abverlangt. Die finanzielle Notsituation der Stadt sorgte dafür, dass das Lehrschwimmbecken in Sankt Augustin Ort in absehbarer Zeit wohl geschlossen wird und Gebühren von den Vereinen für die Nutzung der Bäder und Nachbarschaftshäuser erhoben werden. Die finanziellen Probleme sind aber noch nicht gelöst. Die Sportvereine müssen sich auf weitere Unkostenbeteiligungen einstellen.

In Zusammenarbeit mit der International Society of Olympic Historians und dem Carl und Liselott Diem-Archiv der Deutschen Sporthochschule Köln konnten wir auch dieses Jahr wieder einen sporthistorischen Kalender herausgeben.

Der Stadtsportverband Sankt Augustin wünscht seinen Mitglieder und allen, die mit ihm zusammenarbeiten, fröhliche Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2007. KL 19.12.06


100 Jahre Olympische Spiele in Athen - Karl Lennartz hält die Festrede

 20.12.06

Lennartz_Athen-Dez.2006_klein_0225002202

 

Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes und des Kultur-, Sport- und Freizeitausschusses der Stadt Sank Augustin Karl Lennartz hielt sich drei Tage in Athen auf.

Bei der Feier anlässlich 100 Jahre Olympische Spiele 1906 in Athen hielt er vor über 400 geladenen Gästen im Zappeion Megaron die Festrede.

Anwesend waren u.a. drei Minister, der Oberbürgermeister von Athen, der griechische NOK-Präsident und die 18 Botschafter der Länder, die 1906 teilgenommen hatten.

Die Botschafter und Lennartz erhielten eine silberne Nachprägung der olympischen Siegermedaille von den Spielen 1906.

KL 20.12.06

 


Mittagessen für alle Kinder an den Offenen Ganztagsgrundschulen in Sankt Augustin

16.12.06
Aufruf zur Patenschaft/Spende –

In der Ratssitzung am 13. Dezember 2006 waren sich die Fraktionen sich einig, dass sofort geholfen werden muss. Da durch die angespannte Haushaltssituation der Stadt hierfür keine Mittel zur Verfügung stehen, wurde der von den Ratsherren Andreas Becker und Karl Lennartz eingebrachte Vorschlag einer Spendenaktion unter dem Stichwort „Mittagessen für alle Kinder an den Offenen Ganztagsgrundschulen“, nachhaltig unterstützt. Der SSV bat mit Erfolg die Bürgerinnen und Bürger, die sozialen Organisationen, die Unternehmen und alle, die sich angesprochen fühlen, um Mithilfe.

Mittagessen für “alle” Kinder an den Offenen Ganztagsgrundschulen in Sankt Augustin

16.12.06
Aufruf zur Patenschaft/Spende -

Es klingelt, die Kinder strömen nach Unterrichtende in die Räume der OGS an der Grundschule Mülldorf. Dort duftet es intensiv nach Mittagessen. Schnitzel, Kroketten und Salat gibt es. Aber nicht für alle Kinder. Einige ziehen die Brotdose aus dem Ranzen, andere, die ihren Proviant schon in der Pause verzehrt haben, sitzen mit leeren Händen da. 42 Euro Essensgeld pro Monat - auch in den Ferien - das ist ein Happen, der offenbar zu groß ist für viele - so beginnt der Bericht aus der örtlichen Presse......., wie es weitergeht und mehr, erfahren Sie hier >>>>>>>

Alle Fraktionen in der Ratssitzung der Stadt, am 13. Dez. 2006, waren sich einig, hier muss sofort etwas geschehen. Da durch die angespannte Haushaltssituation der Stadt kein frei verfügbares Geld vorhanden ist, wurde der von den Ratsherren Karl Lennartz und Andreas Becker eingebrachte Vorschlag,

Mittagessen für “alle” Kinder an den Offenen Ganztagsgrundschulen, auf den Weg gebracht.

Der Stadtsportverband Sankt Augustin wird eine Spendenaktion mit dem Ziel durchführen, dass das  Mittagessen für jedes Kind im laufenden Schuljahr gesichert ist. Der SSV bittet die Bürgerinnen und Bürger, die sozialen Organisationen, die Unternehmen und Alle die sich angesprochen fühlen um Mithilfe dabei. Durch Patenschaften und Spenden soll für alle Schulkinder ein gemeinsames Mittagessen verwirklicht werden. Bitte helfen Sie dabei mit.

Das Spendenkonto lautet:

Kontoinhaber: Stadtsportverband Sankt Augustin e.V.
Kto.-Nr. xxxxxxxxxxxxx  KSK Köln, BLZ 327 050 299
Zweck: Spende Mittagstisch

Ansprechpartner beim Stadtsportverband Sankt Augustin e.V. sind:
Andreas Becker Tel. 02241-338182, Karl Lennartz Tel. 02241-333487 und Heinz-John Cordes Tel. 02241-331354

Wir bedanken uns im Voraus und verbleiben mit den besten Wünsch für Weihnachten und das Jahr 2007 KL 16.12.06


Der Vorsitzende der Sportjugend Sankt Augustin bei der Hauptschule Niederpleis

05.12.06

Am 05.12.2006 besuchte der Vorsitzende der Sportjugend die Fachkonferenz Sport der Gemeinschaftshauptschule Niederpleis.
Dies war zugleich der dritte Besuch einer weiterführenden Schule, nachdem zuvor bereits Gespräche mit den Fachkonferenzen Sport des Rhein-Sieg-Gymnasiums und der Augustinus-Hauptschule Menden stattgefunden hatten.

SSV u. Schule_Herbst 019


Zweck dieser Gesprächsreihe ist:
Vorstellung der Sportjugend Sankt Augustin,
ihrer Aufgaben und Ziele sowie ihre Vernetzung im organisierten Sport und der Gesamtgesellschaft Aufzeigen der Schnittstellen der Aufgaben Schulen – Sportvereine
Gemeinsame Verantwortung in der Bewegungserziehung Schule: Außerunterrichtliche Angebote Verein: Gesellschaftliche Selbstverpflichtung zur Bereitstellung von Angeboten
Talentsuche und Talentförderung
Angebote der Offenen Ganztagsschule Darstellung von Kontaktwege

Erörterung/Herausstellen von Formen der Zusammenarbeit Appell zur Nutzung aller Kontaktmöglichkeiten und –wege für die Einrichtung sich ergänzender Angebote und –formen zur Förderung sportlicher und sozialer Talente (Sporthelfer Durchführen sportlicher Events Sportabzeichenwettbewerb
Aufzeigen von Beteiligungsmöglichkeiten an externen Wettbewerben z.B. „Fit am Ball“
Durchführen von Stadtschulmeisterschaften z.B. in Mannschaftssportarten oder  „Best of“ – Bundesjugendspiele Beteiligung mit Maßnahmen am bundesweiten Tag der Integration Allgemeine gegenseitige Information

Wichtigste Erkenntnisse aus den Gesprächen:
Die Konferenzen begrüßen einhellig die Initiative der Sportjugend.
Appell an die Vereine: Geht auf die Schulen zu, die Lehrer dürfen es im Gegenzug nicht!
Kinder und Jugendliche, die sich nicht trauen, brauchen die direkte Ansprache von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Jugendabteilungen. Sie möchten nach den Erfahrungen der Lehrkräfte „an die Hand genommen werden.
Die Schulen erbitten die Durchführung von „Demonstrations-Übungseinheiten“ ein- bis zweimal im Schuljahr. Das soll sowohl der Erweiterung und Auflockerung des allgemeinen Sport-Unterrichtsangebotes dienen, als auch den Vereinen die Möglichkeit bieten, eigene Übungsarbeit darstellen sowie Talente entdecken zu können. Der Sportabzeichenwettbewerb hat bereits erste Früchte getragen und wird fortgeführt.
Die Stadtmeisterschaft im Fußball war erfolgreich, wird fortgesetzt und um Volleyball erweitert. Beide Turniere sind für den 19. Juni 2007 geplant. Vereinsmitarbeiter zur Unterstützung und als Zuschauer ausdrücklich erwünscht.
Am bundesweiten Tag der Integration (voraussichtlich 23. September 2007) ist ein internationales Streetbasketball-Turnier angedacht.


5. Forum für Sport, Erziehung und Kultur in Peking mit Dr. Karl Lennartz

30.10.06
Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes und des Kultur-, Sport- und Freizeit-Ausschusses der Stadt Sankt Augustin nahm in der vorigen Woche an zwei Tagungen in Beijing (Peking) teil.

Beim 5. „Forum für Sport, Erziehung und Kultur“ waren neben der IOC-Spitze und dem Präsidium des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele 2008 im Beijing 350 Fachleute aus 153 Ländern anwesend. Es folgte die zweitägige Konferenz der Kommission für Kultur und olympische Erziehung des IOC.

Das IOC hat, ähnlich wie ein Parlament, Ausschüsse, in die auch Experten (vergleichbar mit sachkundigen Bürgern) berufen werden können. Lennartz arbeitet seit Ende der 80er Jahre in diesen Kommissionen mit und berät das IOC in sporthistorischen Fragen.

Lennartz_Peking-Okt.2006_Olypiastadion_400x300

Karl Lennartz zeigte sich einmal von der Entwicklung in der Stadt Beijing als auch von den Vorbereitungen auf die Spiele in zwei Jahren sehr beeindruckt. „Es werden bestens organisierte grossartige Spiele in phantastischen Sportstätten werden“, war sein Fazit.

Natürlich stand auch ein Besuch der Großen Mauer und des Verbotenen Palastes (Kaiserpalast) auf dem Programm.


Stadtsportverband holt Bewegungsplatz und Mittel für den Schulsport

24.10.06
Im Sommer tagte die 4. Bild Köln Lounge. Thema war „Kinder stark machen! Mehr Schulsport!“
Die Mitglieder (BILD, PSB-Bank, Intersnack, Bitburger Brauerei u.a.) gründeten den gemeinnützigen Verein „Klasse in Sport – Initiative für täglichen Schulsport e.V.“ und stellten grosszügig Mittel zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln (Dr. Jürgen Buschmann) wurde ein Programm erarbeitet. Zehn Grundschulen im Kölner Raum sollen im ersten Jahr gefördert werden. Auf Veranlassung des Stadtsportverbandes hat sich die Grundschule in Mülldorf mit Erfolg beworben. Die Aktion stattet die Schule mit Mitteln für Gerätebeschaffung aus und finanziert Fortbildungen und Arbeitsgemeinschaften (täglicher Schulsport). Die Zuschüsse liegen bei 7 bis 8000 Euro.

02210002-1

Ausserdem konnte der Stadtsportverband vermitteln, dass die Bitburger Brauerei die Einrichtung eines Bewegungsplatzes auf diesem Schulgelände finanziert.

Bei einem Gespräch des Vorstandes des Stadtsportverbandes mit Schulen  war zu erfahren, daß den Harz-IV-Kindern zwar die Gebühren für die Nachmittagsbetreuung erlassen werden, sie aber das Mittagessen selbst bezahlen müssen. Dazu sind die Eltern aber sehr häufig nicht in der Lage. Die anderen Kinder erhalten eine warme Mahlzeit. Die Harz-IV-Kinder haben höchstens ein Butterbrot dabei. Wir halten dies für einen nicht zu verantwortenden Zustand. Die soziale Benachteiligung dieser Kinder liegt auf der Hand.
Wir haben uns an die politischen Gremien und die anderen Verantwortlichen der Stadt gewandt und um Lösungen gebeten. Dies scheint jetzt auf einem erfolgreichen Weg zu sein. Es soll ein runder Tisch gebildet werden, der sich mit diesem Problem befassen wird.


Stadt u. Stadtsportverband schließen einen “Pakt für den Sport” in Sankt Augustin

10.07.06

Schumacher-Seigfried-Lennartz-Cordes_1_U29th0902Nach der bisher schon guten Zusammenarbeit wurden bereits viele wichtige Ziele in gemeinsamer Kooperation  erreicht.

Daher war es an der Zeit, eine verbindliche Grundlage für die Zukunft zu schaffen.

Mit der Unterzeichnung des “Pakt für den Sport” durch Bürgermeister Klaus Schumacher, Beigeordneter Konrad Seigfried, SSV Vorsitzender Dr. Karl Lennartz und SSV Geschäftsführer Heinz-John Cordes im Rathaus der Stadt, wurden die Weichen für die nachhaltige Förderung des Sports gestellt.

Der Inhalt der Vereinbarung steht als PDF-Datei zur Verfügung HJC 10.07.06


Fußball-Stadtmeisterschaften in den Sankt Augustiner Schulen

22.06.06

Insgesamt 18 Mannschaften, in drei Jahrgangsstufen von 1990 bis 1995, beteiligten sich an den vom SSV ausgerichteten Schul-Fußball-Meisterschaften im neuen Sankt Augustiner - Sportzentrum.

Juni 2006 055-1-titel
Vierzehn Jungen- und vier Mädchenmannschaften spielten die Sieger aus. Dank der Unterstützung des ASV Sankt Augustin bei der Durchführung  und der Schiedsrichter (Schulen und SSV), konnten die vielen Anwesenden bei schönem Wetter gute Leistungen der beteiligten Mädchen- und Jungenmannschaften sehen.

 

Der SSV-Jugendvorsitzende Hans-Dieter Steffen konnte den siegreichen Teams  Geld- und Sachpreise überreichen. 50€ plus 1 Fußball für die Sieger, 30€ für die Zweiten, 20€ für die Dritten. Für die Viert- und Fünftplatzierten gab es gestiftete Verzehrgutscheine von Mc Donalds aus Sankt Augustin.

Jungen Jahrgang 90/91

Jungen Jahrgang 92/93

1. Albert Einstein-Gymnasium (AEG)

2. Rhein-Sieg-Gymnasium (RSG)

3. Hauptschule Menden

4. Hauptschule Niederpleis

5. Realschule Niederpleis

1. Hauptschule Menden

2. Rhein-Sieg-Gymnasium (RSG)

3. Hauptschule Niederpleis

4. Realschule Niederpleis

5. Albert Einstein-Gymnasium (AEG)

Jungen Jahrgang 94/94

Mädchen

1. Rhein-Sieg-Gymnasium (RSG)

2. Albert Einstein-Gymnasium (AEG)

3. Realschule Niederpleis

4. Hauptschule Niederpleis

1. Hauptschule Niederpleis

2. Rhein-Sieg-Gymnasium (RSG)

3. Albert Einstein-Gymnasium (AEG)

4. Realschule Niederpleis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Veranstaltung kam bei allen Teilnehmern, Lehrern, Schülern und Organisatoren gut an und es wurde angedacht die Schulmeisterschaft zu einer ständigen Einrichtung in Sankt Augustin werden zu lassen.

Weitere Fotos vom Turnier gibt es hier auf der Seite Fotogalerie 2006


Informationen zum 1€ Job

22.06.06
Werte Vereinsvorstände und Mitglieder der Sankt Augustiner Sportvereine,

wenn Sie Informationen oder Anregungen zum Einsatz von 1€ Jobs in ihren Vereinen benötigen, sprechen Sie bitte den Experten Willi Over im SSV an. Er berät Sie über die Möglichkeiten die der Gesetzgeber hierfür vorgesehen hat. Sie erreichen Willi Over Werktags von 9 - 16 Uhr telefonisch unter 02246-9209


Ehrung für 50 Jahre DLRG Mitgliedschaft

11.04.06

Dr. Karl Lennartz, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Sankt Augustin und des Kultur-, Sport- und Freizeit-Ausschusses der Stadt wurde für 50jährige Mitgliedschaft in der DLRG geehrt. Franz Josef Flamm, der Vorsitzende der DLRG Sankt Augustin überbrachte Medaille, Urkunde und ein Geschenk. Zu den ersten Gratulanten gehörte John Cordes, der zweite Vorsitzende des Stadtsportverbandes.

Lennartz-2006_01010005

 

Foto von links:
Franz-Josef Flamm, Ingrid Lennartz, Karl Lennartz, Christine Flamm

Karl Lennartz wurde 1953 Rettungsschwimmer und trat 1956 der DLRG bei. Als junger Dozent und Leiter eines Stützpunktes der DLRG bildete er viele hundert Studierende der Pädagogischen Hochschule Bonn zu Rettungsschwimmern aus. Als 1967 das Lehrschwimmbecken in Sankt Augustin gebaut worden war, brachte er über viele Jahre 3- bis 6jährigen das Schwimmen bei, so daß die meisten Augustiner Kinder bei der Einschulung schon schwimmen konnten.    


“Pfeifenmann und Pfostenbruch“

01.06.06
Einstimmung auf die Fußball WM 2006.

Wir sind Fußball. Das könnte man in den Tagen vor dem WM-Eröffnungsspiel – sagen. 

“Pfeifenmann und Pfostenbruch“

eine Ausstellung über die Geschichte des Fußballs im Rhein-Sieg-Kreis wurde von Landrat Frithjof Kühn und dem Fußballweltmeister 1974 und Schirmherr der Ausstellung, Wolfgang Overath, eröffnet. "Was hier gezeigt wird, stellt den Fußball dar, wie er wirklich gewesen ist", lobte Overath.

2006-Plakat mit Daten_2
Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland war für die Kreisarchivarin, Claudia Arndt, und ihre Mitarbeiter ein Anlass um über die Fußballgeschichte der eigenen Region zu recherchieren. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Ausstellung mit sehr vielen Fotos, Spielgeräte, Fanartikel, Trikots, Schuhe, Medaillen und weitere Exponaten, die bis zum WM-Endspiel am 9. Juli, in Siegburg im Kreishausfoyer zu sehen ist.


Gezeigt wird auf 30 Tafeln und in 10 Vitrinen die Entwicklung von Spielgerät und Ausrüstung, gibt eine Übersicht über die Verbandsgeschichte bis 1945 und die Geschichte der Fußballkreise Sieg und Bonn von ihren Anfängen bis heute. Bekannte Spielerpersönlichkeiten werden vorgestellt. Der Frauenfußball in der Region, aus dem viele Auswahl- und Nationalspielerinnen hervorgingen, wird informativ dargestellt und somit entfaltet sich ein Bild der Fußballgeschichte im Rhein-Sieg-Kreis.


Zu der Ausstellung wird es auch ein Buch geben teilte Claudia Arndt anlässlich der Ausstellungseröffnung mit. Die Archivarin und ihr Mitarbeiter Volker Fuchs haben unter Mithilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern Beiträge und Bildmaterial gesammelt und daraus ein Buch mit rund 400 Seiten zusammengestellt, das in der Publikationsreihe des Geschichts- und Altertumsverein für Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis erscheinen wird. Karl Lennartz und Heinz-John Cordes vom Stadtsportverband Sankt Augustin gehörten zu dem Autorenkreis des Buch -Pfeiffenmann und Pfostenbruch-.

HJC 01.06.06


Dr. Karl Lennartz 1. Vorsitzender im SSV Sankt Augustin

18.03.06

Die Mitgliederversammlung wählte Karl Lennartz am 10. März 2006 zum 1. Vorsitzenden im Stadtsportverband Sankt Augustin.

Karl Lennartz (LLG Sankt Augustin), international anerkannter Sportwissenschaftler, wurde von den Vereinsvertretern einstimmig für weitere zwei Jahre wieder gewählt.

Er teilte den Anwesenden mit, dass die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen und der Stadt Sankt Augustin einen guten Stand erreicht hat, den es gilt ständig weiter auszubauen. Auch in Zeiten knapper Kassen ist der Sport in Sankt Augustin weiter zu fördern.

Die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Marika Roitzheim, sprach ein Grußwort für die Stadt. Sie hob die Bedeutung des Stadtsportverbands für die Stadt und den Sport hervor.

Konrad Seigfried, Beigeordneter in der Stadtverwaltung, berichtete über die Situation im Sportbereich. Die notwendigen Sanierungen der Bäder in Sankt Augustin, der Sport- und Gymnastikhallen, am Sportplatz in Menden und die Fertigstellung des Sportzentrums - Sankt Augustin stehen, neben vielen kleinen Maßnahmen, im Vordergrund der Aufgaben.

Heinz-John Cordes - stellvertretender Vorsitzender (FC Sankt Augustin), Willi Over – Schatzmeister (ASV Sankt Augustin) und als Beisitzer Axel Trinks (VfR Hangelar), Gustl Houtrouw (SSG Sankt Augustin), Andreas Becker (TuS Niederpleis) und Gisbert Schäfer (ASV Sankt Augustin) wurden wieder gewählt.
Heinz-Willi Schäfer (FC Adler Meindorf) wurde als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt. Ralf Rüdebusch (VfL Sankt Augustin), vier Jahre als Beisitzer im SSV aktiv, trat nicht mehr zur Neuwahl an. Er wird aber weiterhin dem SSV als techn. Beauftragter bei Veranstaltungen und als Kassenprüfer zur Verfügung stehen.

Hans-Dieter Steffen, Vorsitzender der Sportjugend in Sankt Augustin, berichtete über die Wahlen und Aktionen des Jugendausschuss.

Als Kassenprüfer wurden Günter Sandhövel und Ralf Rüdebusch, zu Ersatzprüfern Birgit Lennartz/Lohrengel und Ludwig Odenthal gewählt. HJC 18.03.06


Einladung zum Gespräch über die offene Ganztagsgrundschule (OGS) in Sankt Augustin - Bildung eines Pools für Übungsleiter -

02.03.06

Am 16.02.2006 fand auf Anregung des StadtSportVerband Sankt Augustin eine Sitzung statt, an der Vereinsvertreter der Sankt Augustiner Sportvereine, Schulleiterinnen und Schulleiter und die derzeitigen Träger der OGS, Vorstandsmitglieder des StadtSportVerband unter der Moderation von Herrn Liedtke und Frau Berlage (Stadt Sankt Augustin) teilnahmen.

Auf dieser Sitzung wurde angeregt, einen Übungsleiterpool der Sankt Augustiner Sportvereine zu bilden, aus dem die Übungseinheiten an den OGS der Stadt in der Zeit von 14°°-16°° Uhr Montag bis Freitag wahrgenommen werden können.

Dem StadtSportVerband wurde die Organisationsaufgabe übertragen, den Pool zu bilden.

Damit der Pool möglichst bald realisiert werden kann, laden wir Sie, die Ansprechpartner der Sankt Augustiner Sportvereine, zu einem Gespräch mit dem StadtSportVerband ein

am 02. 03. 2006 um 19°° Uhr

in das Haus Niederpleis in der Paul-Gerhardt-Str. 5 (2.Etage)

Wir bitten um vollzählige Teilnahme.

Andreas Becker                    Hans-Dieter Steffen                   Heinz-John Cordes

OGS-Beauftragter des SSV   Vorsitzender der Sportjugend      stellv. Vorsitzender

HJC 20.02.06mbecken in Sankt Augustin gebaut worden war, brachte er über viele Jahre 3- bis 6jährigen das Schwimmen bei, so dass die meisten Augustiner Kinder bei der Einschulung schon schwimmen konnten.